4 gewinnt – oder: Aus was besteht die Thora

Die Thora besteht aus mindestens vier Teilen. Dem sogenannten Pentateuch – Vorsicht, das Wort kommt aus dem Griechischen -, den Propheten – neun an der Zahl die aufgefuehrt werden – der Talmud kennt noch mehr (!!!), darunter auch Frauen -, den ‚zwölf Propheten‘, die oft fälschlicherweise als ‚kleine Propheten‘ bezeichnet werden. Sie sind die ‚vorderen‘, weil sie zuerst – beginnend ab Schawuot in der Parascha Balak mit Micha – aufgeführt werden. Dann gibt es in der schriftlichen Thora noch die Haggiographen… für mich einer der wichtigsten Bestandteile, weil da in Ihnen auch die Megille Esther (Purim) die Tehilim (Psalme) enthalten sind… mein Liebster ist Psalm 21…und natürlich ist auch die Megille Ruth aufgeführt! Das ‚Hohelied‘, Schir haSchirim (Lied der Lieder) ist voller Erotik und Liebesbekundungen. Es verweist auf Pessach und in die Zeit, wenn die unverheirateten Frauen in ihren weißen Kleidern tanzen und der König so glücklich darüber ist…! Ruth war übrigens Moabiterin – keine Juedin bis zu ihrer Aufnahme in das Judentum – und erstaunlicherweise sind es gerade ihre Nachkommen, aus dem sich das ‚Haus David‘ begründet hat. Es ist die Thora, die uns allen gegeben ist und die wir alle angenommen haben! Diese zentrale Aussage verbindet uns Alle und macht uns unzertrennbar zu ‚einem Volk‘. AM JIRAEL CHAI!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s